Maler-Fachbetrieb Frank Winkler

Telefon:  +49 (0) 3693 503660

Mobil: +49 (0) 172 78 535 79

Moderne Arbeits- und Wohnbereiche durch Trockenbauweise

Im Bauwesen spricht man vom Trockenbau, wenn  keine wasserhaltigen Baustoffe wie Beton oder Putz zur Errichtung der Bauteile verwendet. Trockenbau ist im allgemeinen schneller und meist günstiger als ein entsprechendes Mauerwerk. Bauphysikalische Anforderungen bezüglich Wärme-, Kälte-, Schall-, Brand-, Feuchte-, Strahlenschutz, Schlagsicherheit können durch jeweilige Maßnahmen auch in Trockenbauweise erfüllt werden. Die Einsatzgebiete der Trockenbauweise meist mit Gipkarton/Gipsfaser-Platten ist vielfältig und findet Einsatz bei Deckenbekleidungen und Unterdecken, Wandbekleidungen, Montagewände, Flur- und Wohnungstrennwände. Zum Verspachteln der Fugen und Anschlüsse bei Gipskartonplatten und Gipswandbauplatten benötigt man die dafür vorgesehene Spachtelmasse bzw. den bei Gipsdielen nötigen Kleber. Dieses Material hat eine relativ kurze Trockenzeit und ist schon nach etwa 24 Std. zum Streichen oder Tapezieren bereit.

Innovation Arbeitsraumgestaltung in Trockenbauweise

Bei der Sanierung des Geschäftsanwesen der Firma Heinze & Söhne setzte die Firma Malerfachbetrieb Winkler das Konzept der Trockenbauweise im klassischen Sinne um und ging dabei einen innovativen Schritt weiter.

Das Ergebnis:

  • Ein individuell gestaltetes kreatives Arbeitsumfeld konsequent in Trockenbauweise
    umgesetzt - von der Wandverkleidung bis zum inklusiven Büromöbel-Design